Asia Exchange Geschäftsbedingungen

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung

BewerberInnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein und Englisch so gut beherrschen, dass sie in der Lage sind den Lehrveranstaltungen auf Englisch zu folgen.

Die Programme von Asia Exchange sind hauptsächlich für Personen vorgesehen, die auf akademischem Niveau studieren. Bewerbende müssen die Bildungsvoraussetzungen erfüllen, welche die Zulassung zu einem Studium an einer Hochschuleinrichtung erfordert.

Bewerbungen gehen bei Asia Exchange in der Reihenfolge ein, in der sie versendet werden. Bewerbungszeiträume enden wie in den Beschreibungen der einzelnen Programme genannt oder wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist. Bewerbungen werden in der Reihenfolge bearbeitet, in der sie eingegangen sind.

Es gibt eine Mindestteilnahmezahl für jedes Programm an den Gastuniversitäten. Sollte diese Mindestanzahl an Teilnehmenden nicht erreicht werden, behält sich Asia Exchange vor, das Programm zu kündigen. In diesem Fall erstattet Asia Exchange die von den BewerberInnen getätigten Zahlungen.

Die Rolle von Asia Exchange

Asia Exchange arrangiert und unterstützt die Bewerbung auf Studienplätze an den asiatischen Partneruniversitäten. Asia Exchange selbst bietet keinerlei Unterricht an. Die Aufgabe des Unternehmens ist es, mit ihren Partneruniversitäten in Asien in Belangen der Planung und Organisierung des Studiums zu kooperieren. Englischsprachige Vorlesungen werden von den jeweiligen verantwortlichen Partneruniversitäten in den jeweiligen asiatischen Ländern arrangiert.

Asia Exchange bietet keine Serviceleistungen eines Reisebüros an. Daher müssen die Studierenden ihre An- und Abreise am Zielort selbst organisieren.

Asia Exchange kümmert sich nicht um die Organisation einer Unterkunft. Die Studierenden sind selbst verantwortlich, eine Wohnung auf dem Campus der Universität oder auf dem privaten Markt zu finden.

Asia Exchange nimmt allerdings eine beratende Postion ein und gibt Studierenden Hinweise und Empfehlungen zu Themen der An- und Abreise, sowie Unterbringung vor Ort.

Die Rolle der Gastuniversität

Die Gastuniversitäten sind allein für das an internationale Studierende gerichtete Lehrangebot sowie den Inhalt des Studienprogrammes verantwortlich. Dies beinhaltet: die Orientierungsveranstaltung(en) zu Semesterbeginn, das gesamte Kursangebot und die Vergabe von Leistungspunkten für erfolgreich absolvierte Lehrveranstaltungen. Asia Exchange übernimmt keine Verantwortung für Änderungen im Angebot von Lehrveranstaltungen und im Lehrplan der Gastuniversität. Asia Exchange bemüht sich jedoch, die Studierenden über alle Änderungen, die sich auf ihr Studium auswirken könnten, in Kenntnis zu setzen.

Bewerbung und Anmeldung

Die Anmeldung findet online unter der Adresse www.asiaexchange.org statt. Jedes Programm hat seinen eigenen Bewerbungsbogen. Der Vertragsabschluss ist ab Eingang der Bewerbung bei Asia Exchange verbindlich. Benötigte Anhänge, die zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht verfügbar sind, müssen innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Bewerbung oder spätestens bis Ende der Anmeldefrist eingereicht werden. Die Bearbeitungsdauer beträgt höchstens eine Woche nach Eingang der Bewerbung bei Asia Exchange. Ist sie abgeschlossen, sendet Asia Exchange den BewerberInnen eine vorläufige Erstannahmebestätigung per E-Mail.

Zahlung der Gebühren

Asia Exchange sendet den Bewerbenden eine Rechnung über die Bewerbungsgebühren und eine weitere Rechnung über die Studiengebühren zu. Asia Exchange behält sich vor, die Höhe der Bewerbungsgebühren im Einzelfall zu ändern. Für alle Bewerbungen wird eine Bewerbungsgebühr erhoben, die nicht zurückerstattet wird und die auch im Fall der Kündigung zu zahlen ist. Die Studiengebühren sind spätestens einen Monat vor dem Beginn des jeweiligen Semesters zu leisten. Gewöhnlich endet der Zeitraum zur Zahlung der Bewerbungsgebühren zehn Tage nach der Annahme des Studierenden in Studienprogramm. Die Studiengebühren müssen bis spätestens 30 Tage vor Beginn des Auslandssemesters eingegangen sein. Beide Rechnungen haben unterschiedliche Referenznummern. BewerberInnen werden gebeten, darauf zu achten, die korrekte Referenznummer zu verwenden, wenn sie die Rechnung zahlen. Die Bewerbenden sind selbst für die Zahlung eventuell anfallender internationaler Transaktionsgebühren zwischen den Banken verantwortlich. Asia Exchange behält sich zudem auch das Recht vor, die Studiengebühren im Laufe der Bewerbungszeiträume zu ändern. Der Absender bezahlt die Gebühren seiner eigenen Bank.

Die Studiengebühren beinhaltet:

  • Die eigentliche Studiengebühr (die von Gastuniversität zu Gastuniversität unterschiedlich hoch ausfällt)
  • Die Anmeldegebühr für die Gastuniversität

Nicht enthalten sind:

  • Kosten für Unterbringung
  • Flugtickets
  • Kosten für das Visum
  • Versicherungen
  • Impfungen oder andere medizinische Kosten
  • Andere Kosten, die durch Studium anfallen können (z.B. Kursbücher sofern in der Beschreibung nicht anders angegeben, Ausflugskosten etc.)

Sollten die Bewerbungsgebühren nach Ablauf des Zahlungszeitraums geleistet worden sein oder die notwendigen Dokumente nicht fristgerecht eingereicht worden sein, erhebt Asia Exchange, auf Grund der Verspätung, eine zusätzliche Gebühr von 100 EUR. Asia Exchange behält sich das Recht vor, einen zusätzlichen Verspätungszins von 11,5% auf nach Ablauf des Zahlungszeitraums getätigte Zahlungen zu erheben.

Sollten die Bewerbungsgebühren nicht pünktlich gezahlt, oder die erforderlichen Dokument nicht fristgerecht eingereicht werden, behält sich Asia Exchange das Recht vor, die Teilnahme des Studierenden am jeweiligen Austauschprogramm zu kündigen.

Bewerbungen müssen vor Ablauf der Bewerbungsfrist eingereicht werden. Im Falle, dass sich Bewerbende für ein Studienprogramm nach Ablauf der Bewerbungsfrist bewerben, wird ein Zuschlag von 100 EUR berechnet. Dieser Zuschlag und die Bewerbungsgebühren müssen unverzüglich nach Erhalt der Rechnung bezahlt werden. Zudem müssen Bewerbende eine Bestätigung der Zahlung (Screenshot) an Asia Exchange per E-Mail senden. Erst nach Erhalt der Bestätigung wird Ihre Bewerbung bearbeitet. Die Gastuniversität behält sich das Recht vor, die Bewerbung abzulehnen, falls erforderliche Dokumente zu spät eingereicht werden. Falls die Partneruniversität Ihre Bewerbung nicht akzeptiert, wird die Gebühr von 100 EUR zurückerstattet. Wenn Sie Ihre Bewerbung selbst stornieren, wird das Geld nicht rückerstattet.

Asia Exchange und die Gastuniversität behalten sich das Recht vor, auch nach erfolgter Anmeldung zusätzliche Informationen oder Dokumente anzufordern.

BewerberInnen sind dafür verantwortlich, Asia Exchange ihre aktuellen Kontaktinformationen zukommen zu lassen, sollten sich diese ändern, um sicherzustellen, dass die von Asia Exchange zugestellten Unterlagen die EmpfängerIn wirklich erreichen. Von den Bewerbenden wird erwartet, den E-Mails, die sie von Asia Exchange an ihre angegebene E-Mailadresse zugeschickt bekommen, zu folgen. Asia Exchange ist nicht für die Fehlzustellung von Dokumenten verantwortlich aus Gründen, die außerhalb unseres Handlungsbereiches und unserer Kontrolle liegen. Im Prinzip erstellen unsere Partneruniversitäten nur ein Dokument pro Student. Dokumente älter als ein Jahr können nur elektronisch geliefert werden.  Asia Exchange tut alles, um die erfolgreiche Zusendung aller Dokumente sicherzustellen.

Ermäßigungen

Ermäßigungen können nicht kombiniert werden.

Studium

Von den Studierenden wird erwartet, den Regeln und Anleitungen der Gastuniversität zu folgen. Der Gesamtumfang des Studiums muss den Erwartungen der Gastuniversität entsprechen.

Falls diese Erwartungen nicht erfüllt werden, können Lehrveranstaltungen nicht angerechnet werden und/oder wird das Studentenvisum annulliert.

Unter anderem trifft dies zu, wenn Studierende die Regeln der Universität nicht befolgen, der Anwesenheitspflicht nicht nachkommen, die anfallenden Gebühren nicht bezahlen, oder das Visum nicht verlängert worden ist.

Studierende erwerben lokale Leistungspunkte für erfolgreich abgeschlossene Lehrveranstaltungen. Die Angaben auf unserer Webseite zur Umrechnung von asiatischen Leistungspunkten in das europäische (oder amerikanische) Punktesystem und deren Anrechnung dienen Informationszwecken. Die tatsächliche Anrechnung und Umrechnung erfolgt durch die Heimatuniversitäten der Studierenden.

Feiertage

Feiertage variieren zwischen den jeweiligen asiatischen Ländern und den Gastuniversität. An Feiertagen findet kein Unterricht statt.

Abwesenheit

Abwesenheit in den Lehrveranstaltungen oder das Nichtbefolgen der Regeln der Gastuniversität berechtigen nicht zur Rückerstattung der Studiengebühren oder einer Verlängerung des Aufenthalts.

Verspäteter Beginn des Studiums

Sollten Studierende zu spät vor Ort eintreffen, muss Asia Exchange über die Verspätung informiert werden. Studierende, die zu spät eintreffen, können je nach der Lage des einzelnen Falles noch am Studienprogramm teilnehmen. Generell werden die Studierende angewiesen, nicht früher als eine Woche vor Beginn des Semesters vor Ort einzutreffen. Die Studierenden müssen sich eigenständig mit den Reglungen zum Visum und zur Einreise in das jeweilige Land vertaut machen.

Kündigung der Teilnahme

Die Kündigung der Teilnahme an einem Studienprogramm ist nur schriftlich möglich (Brief oder E-Mail). Die Kündigung ist kostenlos, wenn sie vor Ablauf der Zahlungsfrist der Studiengebühren erfolgt oder bevor diese gezahlt wurden. Wenn Bewerbende ihre Teilnahme nach Ablauf der Zahlungsfrist, aber mehr als 14 Tage vor Beginn des Semesters kündigen, werden ihnen 50% der Studiengebühren erstattet. Studiengebühren werden unabhängig vom Grund der Kündigung nicht zurückerstattet, wenn die Kündigung weniger als 14 Tage vor Semesterbeginn eingeht. Kündigungen, die Asia Exchange nicht in Schriftform auf den genannte Wegen erreichen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsgebühren werden unabhängig vom Eingang der Kündigungsbenachrichtigung nicht zurückerstattet. Studierende, die sich für mehrere Studienplätze an verschiedenen Partneruniversitäten bewerben, müssen für alle bearbeiteten Bewerbungen Bewerbungsgebühren zahlen, unabhängig vom Zeitpunkt der Kündigung.

Sollte eine StudentIn ihre Teilnahme kündigen, muss der offizielle Annahmebrief der Gastuniversität an Asia Exchange zurückgeschickt werden.

Sollte die Teilnahme nach Beginn des Studienaufenhaltes abgebrochen werden, sind Asia Exchange und die Gastuniversität per Brief oder E-Mail über den Abbruch zu informieren. Die Studiengebühren werden nicht zurückerstattet.

Sollte sich eine StudentIn unzulässig, unangemessen oder bedrohlich am Studienort oder während des Bewerbungsverfahrens verhalten, behält sich Asia Exchange das Recht vor, die Teilnahme am Studienprogramm ohne Rückerstattung zu kündigen.

Annullierung des Studienprogramms

Sollte die Gastuniversität aus Gründen, unabhängig von Asia Exchange oder der Studierenden das das Studienprogramm beenden oder den Studierenden die Teilnahme verweigern, erstattet Asia Exchange keinerlei Reise- oder Unterbringungskosten, oder Kosten für andere Vereinbarungen, die im Rahmen des Auslandsstudienaufenthaltes getätigt wurden.

Reisepass und Visum

Von den BewerberInnen wird erwartet, dass sie sich um die Beschaffung eines Reisepasses und eines Visums kümmern und für deren Kosten aufkommen. Studierende müssen bei der Botschaft des jeweiligen Gastlandes die nötigen Dokumente für das Visum zu erfragen, die Dokumente beschaffen, und einreichen. Die Studierenden sollten Asia Exchange umgehend informieren, falls die zuständige Botschaft oder das zuständige Konsulat zusätzliche Dokumente für den Visumsantrag verlangt, die normalerweise nicht für ein Visum benötigt werden.

Asia Exchange ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Schäden oder finanzielle Einbußen, die der StudentIn aufgrund unvollständiger Unterlagen widerfahren. Asia Exchange übernimmt keine finanzielle Verantwortung, sollten Dokumente von der Gastuniversität, die für das Visum benötigt werden, aus Gründen die außerhalb des Zuständigkeitsbereichs von Asia Exchange liegen, nicht verfügbar sein.

Vor Ort haben Studierende ihren Visumsstatus nach Anweisungen und Regeln der Gastuniversität und den örtlichen Behörden auf neuestem Stand zu halten. Es liegt in der Verantwortung des Studierenden, das Visum rechtzeitig zu verlängern. Sollten Studierende den Auslandsstudienaufenthalt vor Ort abbrechen, muss das Visum, je nach Zweck des restlichen Aufenthalts, geändert werden. Die Gastuniversität ist berechtigt, das Studentenvisum zu annullieren, sollten die Studierenden das Visum nicht rechtzeitig verlängern.

Versicherungen

Alle Asia Exchange Studierenden müssen für die Dauer des Aufenthaltes über eine gültige Reiseversicherung verfügen. So müssen Studierende mindestens eine gültige Auslandsunfall- und Krankenversicherung besitzen. Der Studierende hat sich vor Abreise um die Versicherungen zu kümmern. Die Versicherung muss die Heimreise im Falle von Krankheit und Verletzung beinhalten. Im Falle von Krankheit oder Unfall kann es nötig sein, dass die Studierende für die Behandlungskosten zuerst selbst aufkommt, bevor diese von der Versicherungsgesellschaft erstattet werden. Weder Asia Exchange noch die jeweilige Gastuniversität können für medizinische Kosten haftbar gemacht werden.

Das Abschließen der Versicherungen liegt in der Verantwortung des Studierenden. Studierende haben Asia Exchange und der Gastuniversität auf Anfrage ihre Kundennummer und andere Details der Versicherung mitzuteilen.

Impfungen

Der/die Studierende hat sicherzustellen, dass er/sie alle notwendigen Impfungen für das Zielland bekommen hat und dass die Impfungen gültig sind. Dem/der Studierenden wird geraten, seine/ihre örtlichen Gesundheitsbehörden und/oder Ärzte um mehr Informationen über die notwendigen Impfungen zu bitten.

Partner

Asia Exchange verfügt über Partner, die sich um Reiseorganisation und Unterkunft kümmern können. Durch das Einsenden seiner/ihrer Bewerbung erklärt sich der/die Studierende bereit von Asia Exchanges Partnern Reiseplanung, Unterkunft oder andere Services betreffend kontaktiert zu werden.

Auslandsstudienberichte, Feedback, und Foto- und Videomaterial

TeilnehmerInnen erlauben Asia Exchange ausgewählte Auslandsstudienberichte zu verwenden, beispielsweise auf der Asia Exchange Webseite zu verwenden. Die Studierenden sind dazu verpflichtet das Online-Feedbackformular, welches von Asia Exchange zur Verfügung gestellt wird, am Ende des Semesters auszufüllen. Die offizielle Notenübersicht (Transcript of Records) der Gastuniversität wird erst nach Erhalt des ausgefüllten Feedbacks an die Studierenden gesendet. Durch die Teilnahme an einem Asia Exchange-Studienprogramm erkennen Studierende Asia Exchanges Recht an, jedwedes fotografisches oder Videomaterial ohne explizite Benachrichtigung für kommerzielle Interessen zu verwenden.

Änderungen

Der Vertrag ist verbindlich ab Eingang der Bewerbung bei Asia Exchange.

Asia Exchange behält sich jederzeit das Recht vor, Vertragsänderungen bezüglich der Gebühren und der Studienprogramme nach Abschluss des Vertrages vorzunehmen, sollten die Gründe für diese Änderungen außerhalb des Zuständigkeitsbereich von Asia Exchange liegen, wie z.B. Änderungen von öffentlichen Gebühren, Steuern oder Wechselkursen.

Asia Exchange haftet nicht für typographische Fehler. Asia Exchange behält sich das Recht vor, die Vertragsbedingungen und Informationen die Universitäten betreffend zu ändern und Asia Exchange tut alles die Kundinnen so schnell wie möglich von den Änderungen zu unterrichten.

Asia Exchange haftet nicht für die Unfähigkeit der Pflichterfüllung durch höhere Gewalt, wie Streiks, Attentate oder anderen Situationen, die jenseits der Kontrolle von Asia Exchange liegen. Asia Exchange behält sich das Recht auf Änderungen vor.

Haftbarkeit und Erstattung

Asia Exchange haftet nicht für gesundheitliche, Sicherheits- und Eigentumsschäden oder für finanzielle Verluste. Im Fall von höherer Gewalt, Anschlägen oder anderen Situationen, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, ist Asia Exchange ebenfalls nicht rechtlich dazu verpflichtet, seine Aufgaben wahrzunehmen oder Zahlungen zurückzuerstatten.

Asia Exchange übernimmt keine Haftung, wenn die Bewerbung eines Studierenden, aufgrund eines technischen Problems verursacht auf Seiten des Studierenden, nicht erfolgreich in der elektronischen Datenbank von Asia Exchange registriert wurde.

Rechtslage

Während das Auslandsaufenthaltes unterliegen Studierende der Einhaltung der Gesetze des jeweiligen Gastlandes. Es ist zu beachten, dass in vielen asiatischen Ländern die Gesetzeslage und die strafrechtliche Verfolgung, beispielsweise Drogen und Medikamente betreffend, wesentlich strenger ist als in Europa.

Über Asia Exchange

Mehr Infos →
Bekommen Sie aktuelle Infos und interessante Geschichten aus Asien

Newsletter abonnieren

Wir schicken Ihnen auch einen kostenlosen University Profiles Guide!
Was möchten Sie bekommen?

Ihre Kontaktinformationen sind bei uns sicher. Sie können sich jederzeit abmelden.

Asia Exchange, Vuorikatu 3 L 3 33100 Tampere, Finland
Email: info@asiaexchange.org
Tel: +358 45 322 1230, Mon-Fri, 8am-4pm (GMT +2)
Privacy Policy

Site by Atomi