Auslandssemester in Shanghai – Im Herzen des modernen Chinas

Leben und studieren Sie in Shanghai, einer der wichtigsten Städte des asiatischen Welthandels! Shanghai liegt an der Mündung des Jangtse Flusses und ist ein wichtiger kultureller und wirtschaftlicher Knotenpunkt Chinas. Die Stadt steht beispiellos für die Verbindung von chinesischer Tradition und Moderne.

Das Studienprogramm an der Shanghai University zielt darauf ab, Einblicke in die chinesische Sprache, Kultur, Wirtschaft und Politik zu geben, damit Sie die Rolle Chinas in der internationalen Wirtschaft und Politik besser verstehen und deuten lernen.

Es ist einfach, sich für ein oder zwei Semester in Shanghai zu bewerben. Sie bekommen eine Bestätigung über Ihren Studienplatz schon innerhalb einer Woche.

Warum ein Auslandssemester in Shanghai verbringen?

  • Für einige Monate in einer der dynamischsten Metropolen Chinas leben, die auch eine der besten Studentenstädten der Welt ist.
  • Studieren an einer Universität, die zu den 100 besten Universitäten Chinas und Asiens zählt.
  • Gewinnen Sie einen Einblick in die chinesische Sprache und Kultur und verbessern Sie Ihr Verständnis über die Rolle Chinas in der modernen Welt.
  • Eine fächerübergreifende Kursauswahl auf Bachelorniveau.
  • Leistungspunkte werden direkt in ECTS vergeben. Sie können bis zu 30 ECTS erwerben.
  • Genießen Sie das internationale Umfeld und bauen Sie Ihr Kontaktnetzwerk auf.

Den Puls des modernen chinesischen Lebens fühlen

Shanghai bedeutet wörtlich „[die Stadt] über dem Meer“. Die Lage der Stadt sowohl am größten Fluss Chinas als auch am Ostchinesischen Meer prägt ihre Existenz. Shanghai hat sich im Lauf der Jahrhunderte zu einer wohlhabenden, erfolgreichen und internationalen Stadt entwickelt und verkörpert heute das moderne China.

Eine der besten Studentenstädten der Welt

Shanghai wurde von Studenten zur drittbesten Studentenstadt der Welt gewählt. Studierende schätzen insbesondere die guten Verkehrsverbindungen sowie das Nachtleben und die Freundlichkeit der Menschen.

 

  • Zahlen und Fakten

    Offizieller Name: Volksrepublik China
    Regierungssystem: sozialistisches Einparteiensystem
    Bevölkerung von Shanghai: 24 Mio.
    Fläche: 6340,5 km²
    Sprache: Mandarin, Yue (Kantonesischer Dialekt), Wu (Shanghaier Dialekt) and verschiedene andere Dialekte
    Währung: Renminbi (RMB)
    Religion: Buddhismus, Taoismus, Islam, Christentum
    Elektrizität: 220 Volt
    Zeitzone: UCT + 8

  • Das Beste in Shanghai

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    The Bund

    The Bund area has always encapsulated Shanghai’s modernity as the ‘Wall Street of Shanghai’. It is still the most famous area in Shanghai with its grandiose colonial-era buildings that stretch along the Hungpu River. The historic architecture is worth your while as it is but the buildings also host some of Shanghai’s most exclusive hotels, restaurants, bars and shops. A cruise on the Hungpu River when it gets darker is an excellent way to take in the magnificence of the blend of old and new in Shanghai.

    Yùyuán Gardens & Bazaar

    Sparkling little pools with colorful fish, shady alcoves, pavilions, rockeries and trees (pines, willows, cherry trees, magnolia trees…), these gardens, that date back to the 16th century and the rich Ming-dynasty, irresistible. The most famous teahouse in China, the Huxinting Teahouse, is right next to the garden entrance. The bazaar and Old Street that neighbor the garden are great for browsing and souvenir shopping.

  • Klima und Wetter

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    Shanghai has a humid, subtropical climate that often makes the city grayish and overcast. The winters are chilly but from March onwards the weather warms up, making the whole city blossom. The summer can be very hot, with temperatures sometimes as high as 40°C (104°F) in July, but the weather becomes very pleasant in September and the autumns are one of the best times to visit Shanghai, weather-wise.

  • Essen und Trinken

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    The food in Shanghai rewards adventurers’ taste buds. There is an impossible amount of excellent street food and the easiest way to find your favorites is to try as many different things as possible. Soy sauce and sugar spice up many dishes, as does alcohol, which is used in modest quantities when cooking and steaming fish, crab and chicken.

    A xialongbao, or a steamed pork dumpling served with soup and wrapped up in a wonton wrapper, is the hot dog of New York, iconic Shanghai street snack that everyone adores. There are two regional varieties of soup dumpling: the Nanjing-style (tangbao) dumpling that has a translucent skin, a little less pork and a savory broth; and the traditional Shanghainese xialongbao which has a thicker skin, hearty amount of pork and a sweeter soup.

    Shaokao, known as the Chinese barbecue, is the perfect late night snack. There are shaokao spots all over the city and you’ll recognize them from the pick & mix method of ordering. Customers choose from tables laden with an enormous amount of different vegetables and meats, putting their choices on a tray and then handing it to the cooks at the grill who season and grill it to perfection.

    Being a vegetarian in Shanghai, as in anywhere in Asia, can sometimes be a challenge. Chinese people don’t always understand why someone wouldn’t want to eat meat but this doesn’t mean meat dominates every course. Often the dish is 90% vegetarian and a little meat is used to flavor the dish or garnish it with, for example, a sprinkle of pork. There are 100% vegetarian options that are in no way shadowed by their meatier counterparts when you know what to order. Try the qingcai baozi, a steamed bun filled with bok choi, mushrooms and tofu. Cha ye dans are hard-boiled eggs which have been marinated in tea with soy sauce, vinegar, star anise and cinnamon. Watch out for the very similar looking Maodan eggs – they are fertilized eggs boiled with the foetus inside. Da congyou bing is a delicious veggie pancake, and bamboo tofu is the king of all tofu (nothing like the Western cubes in plastic trays with water!).

    It’s not only Chinese food that Shanghai excels in. There are, for example, excellent French, Italian and British restaurants that have become immensely successful with not only the expats but locals as well. The French Quarter in Shanghai is scattered with French treats, everything from bistros and bakeries (Farine’s the best one in town) to wine bars that show French movies (Le Petit Franck). Even if you are sticking to a strictly Chinese diet, French Quarter is a delightful neighborhood; a little French village really, with its art deco houses, 1920s mansion and secret walled gardens.

    A surprise hit, Mr Harry Authentic British Restaurant, serves everything English: the full breakfast, apple and rhubarb crumble, fish and chips and bangers and mash. The restaurant is located in a mall next to the main branch of Marks & Spencer in Shanghai.

  • Einkaufen

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    Tianziwang is a collection of disarming alleys, full of little boutiques that sell everything from jewelry and scarfs to retro communist dinnerware. For more flashes from the past, the Unique Hill Gallery sells propaganda prints and old posters.

    The AP Xinyang Fashion & Gifts Market is a massive underground market with the largest collection of shopping stalls in Shanghai. It has separate markets devoted to fabrics and pearls. Start the haggling from a low price and you’re in for a true bargain.

    There is also countless international chains, brand boutiquest, department stores and shopping malls in China. Pack light, you’ll be sure to accumulate treasures and bargains during the semester abroad.

  • Transport und Verkehr

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    Getting used to how big Shanghai is takes a while but get an up-to-date (jiao tong) map and do some homework before you jump on any vehicle. Shanghai has an excellent public transportation system that includes busses, ferries, a subway as well as a light rail. Public transportation is cheap and so are the taxis for shorter distances. Keep in mind that Shanghai is divided into two main areas by the Huangpu River. It’s useful to know whether you’re going to Pudong (east of the river) or to Puxi (west of the river), as well as to which of the 16 districts of the city.

    Rush hour is also something you need to calculate in when estimating your travel time. The rush hour lasts from about 7.30-9.00 in the morning and from about 4.45 to 6.30 in the evening. Taxis are the quickest way to travel during rush hour. The subway is always very crowded, regardless of the hour.

  • Geld und Währung

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    The Chinese currency is called Renminbi (RMB), or ‘people’s money. The basic unit of RMB is the yuán (Y). Shanghai is scattered with ATMs that take foreign cards, and you can pay with credit cards in many shopping centers, hotels and fancier restaurants.

    Shanghai is one of the priciest cities in China but there are inexpensive ways to shop, eat and travel once you get to know your bearings. The local restaurants serve you fantastic food for little cash – if you have the courage to take on a menu in Chinese. You don’t have to tip if the service is already included in the bill, so check it before you dole out the money. Travelling by metro and bus is very affordable, as are taxis for short journeys.

  • Sicherheit

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    Shanghai feels and is very safe and crimes against foreigners are very rare. Crossing the street is, in fact, probably the most dangerous thing you encounter. The green man doesn’t mean it is completely safe to cross, instead trust your own sense of timing and go for it: you will never be able to cross the street if you are too sheepish. Bicycles, scooters, mopeds and motorbikes, sometimes even cars, take liberties when it comes to driving on the pavement so keep your eyes peeled.

  • Impfungen

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    Measles, mumps, rubella (MMR) and Tetanus-diphtheria should be kept up-to-date. Hepatitis A and B are recommended. Japanese encephalitis is recommended for those who are planning on spending a month or more in rural areas or who are going to spend a lot of time outdoors in rural areas after dusk. Consult your doctor before leaving.

  • Geschichte

    **Übersetzung demnächst verfügbar**

    Located in the Yangtze River Delta in eastern China, Shanghai was originally a modest fishing town and largely marshland till the 17th century when a complex system of canals was built to drain the area. Shanghai’s ports started to grow rapidly around the Delta area; fueled largely by the opium trade the city became famous for.

    The opium trade can be said to have created the latter day Shanghai as well as attributing the city with the bipolar reputation of being both the ‘Paris of East’ as well as the ‘Whore of the Orient’. The Treaty of Nanking in 1842 concluded the First Opium War and was Shanghai’s moment to open up its borders for trade. Shanghai became an increasingly inviting city for those who wanted to start over. An excess of foreign cash and no entry requirements for new residents, Shanghai was a city that rejected no one. Indeed, everyone who came to Shanghai, it was told, had something to hide.

    Hundreds of foreigners, Brits, Russians and French people, populated the Shanghai International Settlement till WWII and they’ve left a lasting international imprint on Shanghai. Shanghai became the undisputed hub of financial action in the Asia Pacific in the 1930s and is the largest city by population in China today. Shanghai became an autonomous municipality and a special economic zone in 1990 and its economic growth hasn’t slowed since.

    The Shanghai region that consists of the city and two neighboring provinces, accounts alone for almost a third of China’s exports. China is the world’s fastest growing economy and Shanghai, with its economy expanding at a rate of 12%, is at the heart of the massive structural changes stirring the global markets.

Exzellenz in Wissenschaft und Forschung aus dem Reich der Mitte

Ein Auslandssemester an der Shanghai University verbindet exzellenten Unterricht mit dem spannenden Aufenthalt in Chinas internationalem Handelszentrum.

Das Studienprogramm der Shanghai University richtet sich an internationale Studierende, die eine Interesse an chinesischer Kultur und Sprache haben und hat das Ziel, die Rolle und das Verhalten Chinas auf der internationalen Bühne verständlich zu machen.

In diesem Sinne eignet sich ein Auslandssemester an der Shanghai University besonders für Studierende der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Sprach- und Kulturwissenschaften, Geschichte und Sozialwissenschaften.

Erfahren Sie mehr über die Shanghai University unten.

Shanghai University

university

Die 1922 gegründete Shanghai University ist eine öffentliche, forschungsorientierte Universität, gelegen im Herzen Shanghais. Die Universität erhielt ihre gegenwärtige Form im Jahre 1994, nach dem Zusammenschluss von 4 unabhängigen Universitäten, die alle führend auf ihren Fachgebieten waren. Derzeit zählt die Universität mehr als 37 000 eingeschreibene Studierende, in 28 verschiedenen Fakultäten.

Die Shanghai University genießt einen exzellenten Ruf, im In- und Ausland, wegen ihres ausgezeichneten Lehrplans, vieler Studienfelder, sowie jahrzehntelanger Erfahrung in diversen Disziplinen. In den internationalen QS Rankings ist sie regelmäßig unter den besten 500 Universitäten der Welt platziert.

  • Shanghai University in Kürze

    Die Shanghai University besteht aus 28 verschiedenen Fakultäten, die auf 3 Universitätsstandorte verteilt sind.

    Ein Blick auf die Zahlen gibt Aufschluss über die eigentliche Größe der Bildungseinrichtung. So zählt die Shanghai University ungefähr 71 Grundstudiengänge, 221 Masterstudiengänge, 117 Doktoranten-Programme, 17 Postdoktoranten-Programme, sowie 2 MBA- Studiengänge.

    Der hervorragende Ruf der Universität begünstigt ihre internationale Ausrichtung, sodass viele Lehrkräfte, WissenschaftlerInnen und StudentInnen aus über 100 verschiedenen Ländern der Welt stammen. Im Einzelnen studieren ungefähr 4000 internationale Studierende an der Shanghai University, die bilaterale Abkommen mit renommierten Universitäten unterhält.

    Die Kooperation zwischen Asia Exchange und Shanghai University geht bis ins Jahr 2014 zurück. Hier finden Sie das Empfehlungsschreiben des Herrn Yao Ximing, Dekan des International College der Shanghai University.

    Campus & Aktivitäten

    Auf dem Campus gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés.

    Die Bibliothek der Universität ist auf drei Bibliotheken verteilt ist und enthält insgesamt circa 4 Mio. Druckausgaben.

    Die Shanghai University hat ihr eigenes Symphonieorchester, bestehend aus StudentInnen, sowie ein Kammerbläserorchester, ein Perkussionsorchester, einen Chor und ein Orchester der traditionellen chinesischen Instrumente.

    Auf dem Campus gibt es außerdem ein Theater, das fast 1500 Besucher fasst, und regelmäßig Gastgeber für internationaler Symphoniekonzerte, Opernproduktionen und Theaterinszenierungen ist.

    Erfahren Sie mehr über das Studium an der Shanghai University und das Bewerbungsverfahren.

  • Studieren und Kursprogramm

    Das Kursprogramm für internationale Studierende setzt sich aus Lehrveranstaltungen in chinesischer Sprache, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen, die ausschließlich auf Bachelorniveau unterrichtet werden.

    Die Kurse sind ideal für Studierende, die ein tieferes Interesse an Chinas Rolle in der internationalen Wirtschaft und den internationalen Beziehungen haben. Neben den Kursen bleibt Studierenden genügend Zeit, die unzähligen Freizeitaktivitäten der Universität und der Stadt auszuprobieren.

    Hier finden Sie weitere Informationen über das Studium an der Shanghai University und das Bewerbungsverfahren.

  • Semesterdaten und Bewerbungsfristen

    Das Studienjahr ist an der Shanghai University in ein Herbstsemester und ein Frühlingssemester unterteilt.

    Herbstsemester: September–Dezember
    Bewerbungschluss: Ende April

    Frühlingssemester: März–Mai
    Bewerbungschluss: Ende November

    Prüfungen sind in dem Zeitraum mit inbegriffen. Hier finden Sie die genauen Semesterdaten und Bewerbungsfristen.

  • Gebühren

    Studiengebühren: 1790 EUR / Semester

    Bewerbungsgebühren: 75 EUR.

    Hier finden Sie weitere Infromationen zur Zusammensetzung der Gebühren.

    Auslandssemester mit Asia Exchange – Alle Vorteile auf einen Blick

    • Zusage für einen Studienplatz innerhalb einer Woche nach Versand der Bewerbung
    • Inanspruchnahme von Asia Exchange Dienstleistungen, wie der Asia Exchange Guide mit wertvollen Informationen zu Studium, Visum, Unterkunft, und anderen Tipps
    • Kein Nachweis von aufwendigen und teuren Sprachzertifikaten, wie TOEFL oder IELTS bei der Bewerbung
    • Eine Gutschrift von 100 EUR, wenn Sie sich für 2 Semester entscheiden oder Ihren Aufenthalt an der Gastuniversität verlängern
  • Unterkunft

    Die Shanghai University bietet internationalen Studierenden an, auf dem Campus in einem Wohnheim unterzukommen. Die Zimmer werden möbliert und sauber vermietet für einen Preis von circa 100 RMB pro Tag.

    Studierende, die mit Asia Exchange an der Shanghai University studieren, können bei der Bewerbung ein Zimmer im Wohnheim reservieren.

    Hier finden sie weitere Informationen zum Thema Unterkunft in Shanghai.

Mehr erfahren & bewerben

Reaktionen von Studierenden

„Am wichtigsten ist jedoch, dass ich lernte aus meiner Komfortzone zu treten.“

Im Allgemeinen haben mir die Erfahrungen geholfen kulturelle Vielfalt intensiver Wahrzunehmen, offener für anderes zu sein und mich schneller an verschiedene Umwelten anzupassen. Die unterschiedlichen Leute, die ich getroffen habe und die vielen Eindrücke die ich sammelte über ein Land das die größte Volkswirtschaft der Welt ist, haben mich geprägt. Am wichtigsten ist jedoch, dass ich lernte aus meiner Komfortzone zu treten.

Mathilde, Frankreich

„Ohne das Auslandssemester wäre ich nicht wo ich jetzt bin“

Das Auslandssemester in Shanghai hat mir eine Richtung für mein Leben gegeben. Es fing dort an, dass Asien mich wirklich umhaute und begann mein persönliches und professionelles Leben bis heute zu beeinflussen. Ohne das Auslandssemester wäre ich nicht wo ich jetzt bin. Ich hätte so viele Gelegenheiten verpasst. Daher kann ich nur betonen, dass ein Auslandssemester die beste Entscheidung ist, die man während der Studienzeit treffen kann.

Harri, Finnland, Mitbegründer von Asia Exchange

Blogs aus Shanghai

Studieren im Reich der Mitte

Matti und Alexander studieren Sozioökonomie in Hamburg in Deutschland. Im Herbstsemester 2017 studieren sie an der Shanghai University in China.

Hier geht es zu Mattis und Alexanders Blog 

Lisl in China

Lisa studierte im Herbst 2014 an der University of Shanghai. In ihrem Blog erzählt sie von ihren Erlebnissen und Eindrücken aus China.

Hier geht es zu Lisas Blog

Möchten Sie Ihre Erlebnisse aus Asien auch in einem Blog teilen?

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Bloggern. Falls Sie Lust haben einen Blog zu schreiben und wollen, dass wir Ihren Blog auf unserer Homepage erscheinen lassen, finden Sie hier eine Anleitung dazu.

100% BAföG gefördert

0

Asia Exchange in Shanghai seit

0

Einwohnerzahl in Millionen

0

Studierende

…deshalb in Shanghai studieren

Schritt halten mit dem Tempo einer Metropole, die zu den dynamischsten der Welt zählt und eines der wichtigsten wirtschaftlichen Zentren Asiens ist.

Lehrveranstaltungen in chinesischer Sprache und Kultur geben Einblicke in eine Welt, in der China eine wichtige Rolle spielt.

Die unzähligen Unternehmen und Organisationen, die ihren asiatischen Hauptsitz in Shanghai haben, bieten optimale Voraussetzungen Kontakte zu knüpfen und Netzwerke auszubauen.

Shanghai in unserem Blog

27.11.2017

Top 5 Reasons Why You Should Study in China

These days, it’s hard not to pay attention to China. In just a few decades, the country has become one of the major global players…

→ Mehr Infos

11.05.2017

5 more things to do in Shanghai

The world’s most populous city, Shanghai, is one of China’s greatest economic and cultural centers. It is so full of activities we decided to publish another post…

→ Mehr Infos

20.03.2017

5 things to do in Shanghai

The world’s most populous city, Shanghai, is one of China’s greatest economic and cultural centers. It is also a gate between the east and the…

→ Mehr Infos

09.02.2017

Light Up Your Lanterns!

Asia Exchange has its 10th anniversary in 2017, and we hope there will be many more anniversaries to come. To properly celebrate this year, we…

→ Mehr Infos

20.04.2016

In the Middle of 24 Million Other People – Mathilde’s Study Abroad Experience in Shanghai

My name is Mathilde, a twenty-something born and raised in Paris. As more and more students do nowadays, I decided to step in my years…

→ Mehr Infos

14.10.2013

Harri in Shanghai (Shanghai University)

Harri Suominen, Asia Exchange co-founder and CEO, studied abroad at Shanghai University during autumn 2005. Read his story below and find out how his journey…

→ Mehr Infos

14.06.2012

Study Abroad Experience in China: Kirsi and Anna in Shanghai (Shanghai University)

„Some of the best times on campus, or in the vicinity, were spent during lunch..“ Kirsi and Anna from Finland went together to study at the…

→ Mehr Infos

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Aktuelle Infos und interessante Geschichten aus Asien

Newsletter abonnieren

Was möchten Sie bekommen?

Asia Exchange, Vuorikatu 3 L 3 33100 Tampere, Finland
Email: info@asiaexchange.org Tel: +358 45 322 1230, Mon-Fri, 8am-4pm (GMT +2)
© 2007-2018 Asia Exchange

Site by Atomi